Bezirkegruene.at
Navigation:
am 13. Dezember 2018

"Natur im Garten" Gemeinde Katsdorf

Martina Eigner - Im gestrigen Gemeinderat wurde beschlossen, dass Katsdorf "Natur im Garten"-Gemeinde werden möchte, da alle Grundvoraussetzungen erfüllt sind, was uns Grüne natürlich freut.

Kind im Laub

Die Anmerkung von Martina Eigner​ dazu war, dass als "Natur im Garten"-Gemeinde wir die Verwendung von Laubbläser überdenken sollten. 

Dies aus mehreren Gründen:
  • Sie sind laut.
  • Gerade auf den Kinderspielplätzen stört das Laub gar nicht, denn Kinder lieben es durch das raschelnde Laub zu laufen. (Gerade heuer, wo es so lange trocken war und das Laub wirklich toll raschelte.)
  • Nichts ist trostloser als ein "aufgeräumter" Garten.
  • Mit Brennstoffmotoren ausgerüstet stoßen sie umweltschädliche Abgase aus.
  • Mit einer Luftgeschwindigkeit bis zu 225 kmh wird jegliches Leben vernichtet, und das zu einer Zeit in der wir Insektensterben beklagen.
  • Laubhaufen dienen zur Überwinterung nicht nur von Insekten sondern auch von Igel & Co.
  • Feinstaub wird aufgewirbelt.

Rechen und Besen sind eine wirkliche Alternative. Anders als oft behauptet, wäre der Mehraufwand selbst für eine Gemeinde vertretbar.

Weitere Informationen unter: https://www.bund-naturschutz.de/…/laubsauger-und-laubblaese…

https://www.gartenland-ooe.at/natur_im_garten.htm


Jetzt spenden!