Bezirkegruene.at
Navigation:
am 19. Juni

Abfallwirtschaft

Fritz Etzelstorfer - Weniger Restmüll

Anhänger mit Abfall
Wenig Restmüll in der Abfalltonne entsteht, wenn sorgfältig getrennt wird.


In der Restmülltonne sind Plastiksackerl, Papier, Karton, Glas, Metalle, Holzabfälle, elektrische und elektronische Bauteile, sowie Problemstoffe fehl am Platz.
In vorgesehenen Containern oder im Altstoffsammelzentrum lässt sich all dies gut entsorgen.

Papier, Karton, Metalle, Holz, Verpackungen (Kunststoffe) etc. sind wertvolle Rohstoffe. Sie bringen der Gemeinde, dem Steuerzahler Geld.
Viel Restmüll in der Hausmülltonne kostet der Gemeinde, dem Steuerzahler viel Geld.

Wir Bürgerinnen und Bürger haben es in der Hand, dass durch geringen Restmüll die Abfallgebühren in den  Gemeinden deutlich sinken. Wer Abfälle nicht sorgfältig trennt, schadet der Allgemeinheit.
Hohe Kosten verursachen Menschen, die Abfälle im Straßengraben oder der Natur allgemein entsorgen; irgendwer muss das Zeug ja wieder wegräumen.

Weitere Informationen: https://www.umweltprofis.at/perg/home.html

Umwelt Profis Smartph0ne App: „Abfall OÖ“ – Alles in Ihrer Hand! Phänomenal funktional!


  • Der Abhol-Kalender: Dabei können Sie selbst entscheiden ob und an welche Abfuhrtermine Sie im Voraus erinnert werden möchten. n Das Abfall-ABC verschafft schnelle und konkrete Abhilfe, wenn Sie wissen wollen wo man z.B. PET-Flaschen in Ihrer Region richtig entsorgt.
  • Der Menüpunkt Sammelstellen bietet eine Kartenübersicht der Altstoffsammelzentren mit Öffnungszeiten und Annahmelisten. Genauso werden dezentrale Sammelstellen für Verpackungsabfälle, Kompostieranlagen und ReVital-Partner angezeigt. Die Navigations-Funktion kann Sie auch gleich direkt zu Ihrem Ziel leiten.
  • Die News geben Information über abfallwirtschaftliche Neuigkeiten aus Ihrem Bezirk bzw. aus Oberösterreich.


Download:
http://mobile.umweltprofis.at​​

Jetzt spenden!