Bezirkegruene.at
Navigation:
am 15. Dezember 2015

Bewegung

Katharina Sieber - durch Bewegung

Immer spürbarer wird eine für viele von uns noch unbekannte, für manche vielleicht sogar bedrohliche, jedenfalls eine inzwischen unübersehbare Bewegung, jene der Flüchtlingsströme in Richtung Europa. Männer, Frauen und Kinder, die sich auf eine Reise voll Gefahren, Entbehrungen und Ungewissheit begeben, die abhängig sein werden von Menschen, die sie aufnehmen und unterstützen.

Auch bei uns in Schwertberg leben seit etwa drei Monaten Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern der Welt und die Begegnung mit ihnen hat in unserem kleinen Ort Bewegung ausgelöst, keine „Reisebewegung“ sondern eine Wellenbewegung - eine Welle an Hilfsbereitschaft! Mit großem persönlichen Engagement setzen sich viele Schwertberger/innen ein, diese Menschen an unserer Sprache und Kultur, sowie an unseren Festen und unserem Alltag teilhaben zu lassen, um ihnen so ihr neues Leben zu erleichtern.
Meine persönliche Begegnung mit jungen Männern aus dem Irak, die ich
im Rahmen des Deutschkurses kennengelernt habe, bewegt mich immer wieder zutiefst. Ihr außerordentlich respektvoller Umgang, ihre große Dankbarkeit und vor allem ihre unbändige Freude beim Gelingen richtiger Sätze berührt mich jede Woche von neuem. Sogenannte Alltagssorgen verlieren ihre Wichtigkeit, und angesichts so manch tragischer Schicksale sogar völlig an Bedeutung. Brockenweise erfährt man, mehr durch Gesten als durch Worte, dass die Ehefrau bei einem Bombenangriff ums Leben gekommen ist, die Kinder zurückgelassen werden mussten, der Beruf nicht ausgeübt, das Studium nicht weitergeführt werden durfte ...
Machen wir uns also auf, gehen wir hinaus und lassen wir uns bewegen, engagieren wir uns gemeinsam für eine gerechtere, friedvolle Welt. Weihnachten ist nahe, und so wünsche ich Ihnen viele bewegende Begegnungen!

Jetzt spenden!