Bezirkegruene.at
Navigation:
am 5. März

Es geht ums Ganze - es geht ums Geld

Rudi Nesser - Die „Landwirtschaftsschule“ in Katsdorf ist Geschichte – jetzt beginnt die Arbeit für etwas gemeinsames Neues.

Viele GRÜNE Ideen und Pläne sind seit 2015 vorgestellt worden – einiges hat nun der Errichter WSG in seine Unterlagen mit aufgenommen.

Das freut uns, denn der „Vierkanter“ (Namensvorschlag Franz Roher) soll viel können, gut ausschauen und für uns KatsdorferInnen ein neues Zentrum werden.

Beim mittelfristigen Finanzplan sind rund 6,5 Millionen bis 2020 vorgesehen. Da im MFP aber etliches unklar war, konnten wir GRÜNE nicht guten Gewissens zustimmen. Dennoch: 6,5 Millionen – wovon das Land (hoffentlich) 50% übernimmt – heißt erst einmal, Schulden zu machen.

Wir Grüne werden auf eine sparsame und vernünftige Verwendung achten!
Bei der ersten Besprechung zwischen Gemeinde, Diakonie und den Projektleitern der WSG kamen auch erste Zahlen auf den Tisch: Rund 5 Millionen sind die reinen Baukosten, davon berechnet sich dann das Honorar für das Architekturbüro.
Mitte August sollen die Pläne fertig sein (für die Diakonie eine Notwendigkeit bezüglich der Finanzierungsmittel).
Die WSG selbst wird für ihre Arbeit im heurigen Jahr den vertraglichen Anteil verlangen – ich rechne also alles zusammen mit 350.000 € an Planungskosten für 2018. Genaueres wird der Prüfungsausschuss im Herbst herausarbeiten.​

Jetzt spenden!