Bezirkegruene.at
Navigation:
am 18. Juli

Wo bleibt das Zebra? Teil 2

Brigitte Pölz - Nach wie vor gähnende Leere beim viel frequentierten Straßenübergang beim Freibad-Steg!

Wo bleibt das neue Zebra?
So sieht der Übergang aktuell aus.

Vehement vertritt unser Gemeindevertreter die Meinung, ein Zebrastreifen sei eher eine Gefahrenzone als eine Unterstützung beim Überqueren der Gusentalstraße.  
Wie überall sonst im Straßenverkehr kann Mann, Frau oder Kind die Eigenverantwortung natürlich NICHT vor dem Zebrastreifen abgeben!
Folgende drei Kriterien bieten jedoch „größtmöglichen“ Schutz in diesem Bereich: Sowohl Zebrastreifen selbst, als auch Wartefläche sind von beiden Fahrtrichtungen gut einsichtig. Durch die Verlagerung des Ortsschildes ist die zulässige Geschwindigkeit maximal 50 km/h und eine ausreichende Beleuchtung ist vorhanden. ICH finde deshalb: mit einer guten Beschilderung ist hier ein Zebrastreifen eine wichtige Unterstützung für alle, die zum viel geliebten Aquarella unterwegs sind!

Also frage ich weiter: WO BLEIBT DAS ZEBRA?

Jetzt spenden!