Bezirkegruene.at
Navigation:
am 4. Oktober

Trotzdem und jetzt erst recht: GRÜN wählen!

Gabi Lemoch - Ohne Grün keine Zukunft!

Büroeröffnung Perg
Eröffnung Grünes Büro in Perg

Die Grünen Österreich waren in der letzten Zeit oft in den Medien. Personalveränderungen, die für manche unverständlich oder/und unerfreulich waren, brachten Unruhe in die Reihen der Partei und der Wählerschaft. Damit muss man bei basisdemokratischen Entscheidungen rechnen. Viele neue Gesichter gibt es ja auch in den anderen Gruppierungen und dazu noch neue Parteien, die erstmals ihr Glück versuchen.

Wählen wird immer schwieriger.

Für jeden von uns gibt es zwar Parteien, die absolut unwählbar sind, weil sie beispielsweise eine Politik vertreten, die ausgrenzt und den sozialen Frieden gefährdet. Daneben gibt es aber auch welche, deren Bemühen um ein gutes Miteinander und Gerechtigkeit zumindest von einigen ihrer VertreterInnen spürbar ist. Warum also ausgerechnet GRÜN?

Handeln, bevor es zu spät ist!

Der heurige Sommer hat wieder einmal alle Hitzerekorde gebrochen. Dürre in Abwechslung mit schweren Gewittern mit Starkregen bei uns und furchtbare Hurrikans in Amerika bewirken Katastrophen immer größeren Ausmaßes. Der Klimawandel ist voll im Gange.

Und wie reagiert die Politik auf diese hochbrisante Tatsache?

Wenn überhaupt, viel zu zögerlich und ohne Nachdruck. Zuerst müssen Industriekonzerne, Gewerkschaften, Finanzmärkte zufriedengestellt werden und dann werden noch ein paar halbherzige Versprechungen in Richtung Klimaschutz gemacht. Es braucht hochmotivierte Menschen, die dieses Thema ernst nehmen, an kreativen Lösungen arbeiten und den Mut haben, auch unpopuläre Entscheidungen zu treffen. Diese finde ich nur bei den Grünen in großer Anzahl.

Steuer- und Verteilungsgerechtigkeit

Natürlich hat jeder, der dazu in der Lage ist, Leistung zu erbringen, damit die Gesellschaft funktioniert. Aber alle, denen das nicht möglich ist, aus welchen Gründen auch immer, sollen ein respektables Auskommen haben, um ein menschenwürdiges Leben führen zu können. Menschen, die über ein großes Vermögen oder Einkommen verfügen, können mehr abgeben und so einen wichtigen Beitrag zum friedlichen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft beitragen. Die Politik der Grünen nimmt auf die Schwächeren in unserer Gesellschaft Rücksicht und verliert sie nicht aus den Augen.
Das sind nur zwei von mehreren Aspekten, warum es für mich keine Alternative zu den Grünen auch bei der Nationalratswahl gibt.​

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.